Gesunde Unternehmensführung als Juniorchef und Juniorchefin

Zufriedenheit – im Leben und in der Arbeit
Erfolg – persönlich und unternehmerisch
Gesundheit – des Unternehmens und der Unternehmensleitung

Gesunde Führungsverantwortung in der Unternehmensnachfolge als Juniorchef/in

Der Schritt in die Unternehmensnachfolge ist für einen Junior / eine Juniorin eine besondere Herausforderung.

Die Strukturen in seinem / in ihrem Familienunternehmen sollen erneuert, ergänzt und aufgefrischt werden. Dabei bauen der Junior / die Juniorin auf die Erfolge und Erfahrungen ihrer Vorgänger auf. Die Würdigung dieser Lebensleistung einerseits und der liebevolle Segen der Senioren andererseits stärken die Individualität der Nachfolger und sind die Grundlage für eine erfolgreiche Weiterführung des Familienunternehmens. - Das Bewusstsein für die spezifische Dynamik des Übergangs, von einer Generation auf die Nächste, erleichtert auch die Fortführung der Unternehmung.

In der Gesunden Weiterführung eines Unternehmens verbindet eine Unternehmerin / ein Unternehmer fachliches, betriebswirtschaftliches und organisationspsychologisches Wissen mit dem Erfahrungsschatz der Heilkunst zu einer gesunden Führungspersönlichkeit. Dabei geht der Ausbildungsweg über das Verstehen, Begreifen und Führen der eigenen Persönlichkeit, als Grundlage für das Führen von Unternehmen und Menschen.

Vorteile

Die Besonderheit dieser Ausbildung liegt in der Erkenntnis, dass materieller und persönlicher Erfolg sowie Zufriedenheit im Privat- und Berufsleben verbunden sind mit einem gesunden Geist und Körper. Dieses Bewusstsein um die körperlich-geistigen Dynamiken schafft die Voraussetzung für eine gesunden Unternehmens- und Mitarbeiterführung.

Auf dieser Grundlage kann eine Gesunde Führungspersönlichkeit ihre Ziele klar vertreten, aber auch situativ und angemessen auf die komplexen Anforderungen in der Unternehmensleitung und Mitarbeiterführung reagieren.

Ziel

Das Ziel dieser Ausbildung liegt darin, eine gesunde Balance zwischen beruflichen und persönlichen Lebensbereichen zu finden und das Familienunternehmen erfolgreich fortzuführen.

Der Weg dorthin führt über ein gut geschultes Vertrauen in die eigene Intuition – als Verbindung zu den vielfältigen Wahrnehmungsebenen der eigenen Persönlichkeit.

Ausbildungseinheiten

Die Ausbildung in der Gesunden Unternehmensführung erfolgt in 6 Modulen. Die Unterrichtseinheiten werden durch praktische Übungen ergänzt und haben einen direkten Bezug zur täglichen Arbeitswelt. So lässt sich das Gelernte mit Freude in den Berufsalltag integrieren.

Die Module können einzeln und in beliebiger Reihenfolge belegt werden.

Ausbildungsinhalte
  1. Modul: Grundlagen
    Eine Führungskraft kennt die Spielregeln Ihres Berufsfeldes genau. Eine Juniorchefin / ein Juniorchef mit einer Gesunden Ausbildung kennt darüber hinaus auch Dynamik der Unternehmensnachfolge und die grundlegenden Spielregeln des Lebens selbst. Diese Kenntnisse geben ihr Führungssicherheit und Orientierung für die Anforderungen heute und in der Zukunft.
  1. Modul: Gesundheit
    Die Anforderungen an eine Führungspersönlichkeit sind komplex. Eine lebenslange geistig-körperliche Gesundheit und Beweglichkeit ist die Voraussetzung für eine gesunde Unternehmens-, Organisations- und Mitarbeiterführung. Das Wissen um diese Zusammenhänge stärkt auch unmittelbar die Kompetenz in der Gesunden Unternehmens- und Mitarbeiterführung.
  1. Modul: Glück, Zufriedenheit & Erfolg
    Erfolgreich, zufrieden und glücklich zu sein ist ein großes Ziel. Auch gesellschaftlicher Status und ein gutes Einkommen sind starke Motivationen um als Unternehmer/in dauerhaft kreativ und leistungsfähig zu sein. In Modul 3 geht es im Wesentlichen um die Motivationsfaktoren des Inneren, für sich selbst und die eigenen Mitarbeiter.
  1. Modul: Das Körperhaus
    Die Komplexität der modernen Welt und ihrer Zukunft ist die Folge einer jahrhundertelangen, kulturhistorischen Entwicklung. Dieser Ausdruck findet sich auch im persönlichen Körperhaus wieder. Eine Gesunde Führungspersönlichkeit kennt die Zimmer ihres Körperhauses mit ihrem Geist & ihrem Bewusstsein, ihren Wahrnehmungen & Empfindungen sowie den Funktionen & Prozessen und ist diesbezüglich auch in der Wahrnehmung ihrer Mitarbeiter und Geschäftspartner geschult.
  1. Modul: Visionsformel
    Eine erfolgreiche Unternehmerin / ein erfolgreicher Unternehmer wird getragen von einer Vision. Wer visionär Verantwortung für Menschen, Organisationen, Unternehmen und sein eigenes Leben übernehmen möchte, sollte sich mit seinen Potentialen kennen und seiner eigenen Tiefe begegnet sein. – Oft liegt gerade in unseren verborgenen Ebenen und Ängsten ein wertvoller Schatz, den es zu heben lohnt. Die Verbindung mit der eigenen Vision verbindet die Gesunde Führungspersönlichkeit mit der eigene Mitte, aus ihr heraus bekommt sie Stabilität und Orientierung für sich und die Gemeinschaft in der sie lebt und handelt.
  1. Modul: Die Gesunde Unternehmensführung als Juniorchefin / Der Integrative Juniorchef
    Die Unternehmensnachfolge ist eine ganz besondere Herausforderung. Nachdem es in den Modulen 1-5 im Wesentlichen um die Entwicklung der inneren Ressourcen geht, steht für die Junioren in Modul 6 die Prozesse des Übergangs und die Außenwahrnehmung in der Führungsverantwortung im Fokus.
Im Detail
  1. Modul: Grundlagen
  • Die Rolle als Junior/in im Familienunternehmen
  • Die Unternehmensnachfolge
  • Die Hermetischen Gesetze
  • Persönlichkeitsentwicklung
  • Einführung in die Gesunden Perspektiven der Mitarbeiterführung
  • Praxis: Der Schwellengang – eine praktische Übung zur Überprüfung der beruflichen oder persönlichen Vision und Grundausrichtung
  • Managementkompetenzen: Spiral Dynamics nach Don Beck und Chris Cowan
  • Persönlichkeitsentwicklung: Orientierung im Leben: Die 4 Schilde
  1. Modul: Gesundheit
  • Die Definition von Gesundheit
  • Dynamiken und Potentiale im Familiensystem
  • Gesunde Unternehmensbilanzen – Zahlen, Daten, Fakten
  • Die drei Säulen – Geist, Seele und Körper des Unternehmens:
    • Der „Unternehmergeist“
    • Die „gute Seele“ im Unternehmen
    • Der „Unternehmenskörper“
  • Die Gesunde Intuition
  • Ausdruck von Krankheit & Gesundheit: Einführung in die Pathophysiognomik
  • Stressmanagement und Burnout-Prophylaxe
  • Die männlichen und weiblichen Rhythmen und Zyklen der Natur
  1. Modul: Glück, Zufriedenheit & Erfolg
  • Die Gesunde Beziehungsebene zwischen Senioren und Junioren in der Unternehmensnachfolge
  • Die Dynamik von Hamsterrädern
  • Der männliche und der weibliche Lebensbereich in der unternehmerischen Praxis
  • Der schöpferische Selbstausdruck
  • Das Lesen der seelischen und körperlichen Potentiale im Gesicht - Eine Einführung in die Psychophysiognomik
  • Praxisteil: positive Mitarbeitermotivation
  • Gute Zeiten – schlechte Zeiten: unternehmerisches und privates Risikomanagement
  1. Modul: Das Körperhaus
  • Gesundheit als lebenslanger Prozess
  • Gesunde Managementkompetenz
  • Gesunde Strukturen eines Familienunternehmens
  • Die Stufen der körperlichen Immunabwehr
  • Das persönliche Körperhaus
  • Praxis: Training in Intuition
  • Die epochale und kulturhistorische Entwicklung des Bewusstseins und ihre Entsprechung in der körperlichen und seelischen Gesundheit
  1. Modul: Visionsformel
  • Entwicklung einer Visionsformel für die Lebensbereiche
    • Beruf & Berufung
    • Geld & Besitz
    • Beziehung
    • Gesundheit
    • Familie
    • Freizeit & Freunde
    • Wohnen
    • persönliche Entwicklung
  1. Modul: Die Gesunde Unternehmensführung als Juniorchef/-in
  • Der Prozess einer Gesunden Unternehmensfolge
  • Das Unternehmen als Spiegel des Unternehmers / der Unternehmerin
  • Die Gesunde Unternehmensführung
  • Die Wirtschaftssysteme aus dem Blickwinkel einer Gesunden Führungspersönlichkeit
  • Der Gesunde Führungsstil
  • Die Managementebenen
  • Das Einstellungsgespräch: Tipps aus der unternehmerischen Praxis
  • Kommunikation: Verbaler und nonverbaler Ausdruck
  • Der Blick nach vorne: Zukunftsforschung in der Wirtschaft
Abschluss / Zertifikat

Eine Teilnahmebescheinigung wird am Ende jedes Einzelmoduls ausgestellt.

Das Abschlusszertifikat wird nach erfolgreicher Absolvierung aller Ausbildungsmodule überreicht.

Wissen aus 1. Hand

Als Unternehmer in 2. Generation mit über 400 Mitarbeitern, vermittelt der Instituts- und Ausbildungsleiter Matthias J. Augsburg die grundlegenden Inhalte für einen gesunden Nachfolgeprozess und eine gesunde Unternehmens- und Lebensführung. Dabei fließen theoretisch relevante und bewährte Ausbildungskonzepte genauso mit ein, wie praktische Tipps und persönliche Erfahrungen aus der jahrzehntelangen unternehmerischen Praxis.

Juniorengruppe im Berufsverband: Die Ausbildung wird im Rahmen geschlossener Gruppen eines Berufsverbandes durchgeführt.

Teilnehmerzahl: Mindestteilnehmer / innen 5 – maximal 8 Teilnehmer / innen

Seminarzeiten: 9.00 – 13.00 und 14.30 – 18.00 Uhr

Änderungen vorbehalten

Seminarort: Die Seminare können sowohl in Deutschland, als auch in der eigenen Seminarfinca Ses Figueres, Colònia de Sant Pere, Mallorca durchgeführt werden.

Info: www.eichbaum-institut.de

Kosten: Modul á 3 Tage je EUR 1.690,– zzgl. MwSt.

Bei Buchung aller Module werden nur 5 Module in Rechnung gestellt.

Jeder Teilnehmer und jede Teilnehmerin hat am ersten Abend eines Ausbildungsmoduls die Möglichkeit, die Teilnahme auch ohne Angabe von Gründen zu beenden. Das Seminarhonorar wird daraufhin zurückerstattet.

Kontakt: www.eichbaum-institut.de

Abschluss / Zertifikat: Eine Teilnahmebescheinigung wird am Ende jedes Einzelmoduls ausgestellt.

Das Abschlusszertifikat wird nach erfolgreicher Absolvierung aller Ausbildungsmodule überreicht.

Hinweis: Vor Beginn der Ausbildung werden zu den jeweiligen Modulen vorbereitende Literaturempfehlungen gegeben

Änderungen vorbehalten

Anfrage

Rechnungsadresse:

Laden Sie sich den Seminarflyer herunter: Eichbaum – Seminarflyer Junioren